Logo      
 

Vivace Praxis
Dorfstrasse 42
5423 Freienwil

info@vivace-praxis.ch

Termine nach Vereinbarung

  Logo  
 
Startseite
Therapeutinnen
Therapieangebot
Therapieinformation
Kontakt
 
 
     

 

Therapieinforamtion

 

Energetisch statische Behandlung – ESB nach Radloff
Akupunktur Massage
Ohr-Reflexzonen-Kontrolle
Bioresonanz für Menschen
Bioresonanz für Kleintiere
Produkte
 
Energetische und statische Behandlungsansätze
Akupunktur Massage nach Radloff – ESB/APM/ORK entstanden aus den
Grundlagen der alt chinesichen Medizin – kombiniert mit
manualtherapeutischen Techniken ist sie eine effiziente und erfolgreiche
Therapiemethode.
 
Energetisch statische Behandlung – ESB
Das Erlangen der mechanischen und physiologischen Beweglichkeit
aller Körpergelenke und das Ausgleichen des energetischen Ungleichge-
wichts sind die Ziele dieser Massnahmen. Dabei wird die Wieder-
herstellung der ursprünglich möglichen Beweglichkeit der Iliosacral-
gelenke mit all ihren Funktionen angestrebt. Das Becken wird als mobile
Bewegungseinheit mit dreidimensionalem Ausmass verstanden.
Funktionelle Beinlängendifferenzen und Skoliosen werden dabei eben-
falls in die Behandlung einbezogen. Die zu beeinflussenden Wirbelge-
lenke werden durch die Ohr-Reflexzonen-Kontrolle genau lokalisiert.
Durch sanfte und schmerzfreie Griffe im aktiven Bewegungsraum der
Gelenke, wird die Wirbelsäule ausgerichtet. Zum Schluss der ESB
werden die peripheren Körpergelenke behandelt.
 
Wiederherstellung der energetischen Artikulationsfähigkeit und der
Beweglichkeit.
 
Akupunktur Massage
Akupunktur Massage versteht sich in dieser Begrifflichkeit als Streichung
der Meridiane. In verschiedenen Phasen der Behandlungsserie wird der
Energiekreislauf nach bestimmten Kriterien in einzelne Meridiangruppen
geteilt. Zu Beginn arbeiten die Behandelnden mit der SAM (Spannungs-
Ausgleich-Massage), die den Energiekreislauf in zwei Teile teilt. Dabei
wird das Ziel verfolgt, den Energiekreislauf zu harmonisieren und damit
die Gesundung zu ermöglichen. Meridiane und Meridiansysteme werden
gestrichen, Organsysteme und Akupunkturpunkte stimuliert. Die Aku-
punkturpunkte werden nicht einzeln stimuliert oder gar gestochen,
sondern nur durch die entsprechenden Meridiane mit behandelt.
 
Flussbedingungen und energetischen Ausgleich herstellen
 
Ohr-Reflexzonen-Kontrolle
Bei der ORK wird das gesamte Ohr mit Hilfe des Therapiestäbchens
nach sensiblen Punkten abgetastet. Ausgegangen wird davon, dass
sämtliche Körperregionen im Ohr abgebildet sind. Das Ohrbild leitet sich
aus der embryonalen Körperhaltung ab, wie es auch in der Ohraku-
punktur verwendet wird. Klaus Radloff hat entdeckt, dass Fülle- und
Leerezustände im Körper, dolente Zonen im Ohr hervorrufen. Die
Verteilung der Energie also differenziert erhoben werden kann.
Die daraus resultierende Behandlung basiert also nicht auf einer Tastung
oder Vermutung entlang der Meridianverläufe, sondern auf einem
konkreten Abbild im Ohr. Die APM nach Radloff setzt ihre Behandlung
nicht am Ohr an, da empirisch die besseren Behandlungserfolge erzielt
werden, wenn die Intervention am Körper erfolgt. Im Laufe einer Be-
handlung kann die ORK mehrmals wiederholt werden, so wird die ge-
tätigte Intervention auf ihre Wirkung überprüft.
 
Differenzierte Befunderhebung.
 
Wann gehe ich in die APM nach Radloff?

Es gibt kaum Störungen die nicht beeinflusst werden können. Da es sich
um eine manuelle und energetische Methode handelt, bieten sich alle
Arten von Beschwerden am Bewegungsapparat besonders gut an:
Erkrankungen der Wirbelsäule, der Gelenke, und der Muskulatur. Auch
vegetative Reaktionen wie Allergien und Unverträglichkeiten sind gut
beeinflussbar, Verdauungsstörungen und Migräne und vieles mehr.

Die Schulmedizin benennt und erfasst Krankheiten nach ihren
Symptomen. In der APM nach Radloff bestimmt der vorliegende,
energetische Fülle- oder Leerezuststand den Therapieverlauf. Nicht die
vorliegenden Beschwerden, sondern die zugrunde liegende energetische
Ursache wird erfasst und in einen methodenspezifischen Kontext gestellt.
Demnach kann jede Krankheit, bei gleichen Symptomen, verschiedene 
Behandlungskonzepte erfordern.

 
Berichte von Patienten und Therapeuten
 
Empfohlen bei
• Rückenschmerzen
• Discushernien
• Schleudertrauma
• Ischiasschmerzen
• Skoliosen
• Hüft- und Knieschmerzen
• Hallus valgus
• Fersensporn
• Schulterschmerzen
• Tennis-Ellbogen
• Carpaltunnel-Syndrom
• Migräne
• Reizdarm
• Gynäkologische Beschwerden
• Verdauungsbeschwerden
• Atembeschwerden
• Chronisches Schmerzzustände
• Behandlung von Sportlern
Kontraindikationen
Bei psychotischen Zuständen, Krebserkrankungen und Risiko-
schwangerschaften ist die APM nach Radloff nicht indiziert.
 
Link: www.radloff.ch
  www.vet-int.ch
 
Was ist Bioresonanz

Die Bioresonanztherapie gehört zu den sogenannten energetischen
Behandlungsmethoden,die sich einerseits auf Grundlagen der
traditionellen chinesischen Medizin und anderseitsauf physikalische
Erkenntnisse stützt.

Die Behandlung durch Bioresonanz ist eine Stabilisierung der
körpereigenen Energien und dient dem Erreichen einer körperlichen
bzw. energetischen Ausgewogenheit. Hauptziel der Bioresonanz ist
es, den Körper von störenden Einflüssen in dem Masse zu befreien,
wie es für ein Wohlbefinden notwendig ist, und die körpereigenen
Regulationskräfte zu aktivieren.

 
Wenn das Fass überläuft

Es gibt immer mehr Menschen, die an allergischen und chronischen
Erkrankungen leidenund zwar nicht nur Erwachsene und ältere
Menschen, sondern vermehrt auch Kinder.Lange Zeit kann der Körper
Belastungen und Stress kompensieren, bis eines Tages das Fass
überläuft und der Mensch krank wird.

Auf den Menschen von heute wirken viele Belastungen ein :
Chemische Zusatzstoffe in unseren Nahrungsmittel und im Trinkwasser,
Umweltgifte,Strahlenbelastungen, chemischeSubstanzender Einsatz
von Medikamenten in der Viehzucht usw.

Diese Belastungen bringen bei vielen Menschen das Fass zum
Ueberlaufen. Das zeigt sich in Form von unklaren Befindlichkeits-
störungen, chronischer Müdigkeit bis hin zu schwerwiegenden
körperlichen Störungen.

 
Belastungsfaktoren, die täglich auf uns einwirken
Es gibt viele gesundheitsbelastende Störfaktoren, dazu zählen
- Geopathische Belastungen / Störfelder
- Toxine, Umweltgifte
- Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten
- Fehlernährung und Stoffwechselstörungen
- Darmbeschwerden
- Psychosoziale Belastungen
- Besonders langfristige Belastungen sind eine Hauptursache
- chronischer Erkrankungen
 
Einsatzgebiete der Bioresonanz
- Allergien
- Schlaf- und Befindlichkeitsstörungen
- Hautprobleme, Narbenblockaden
- Atemwegserkrankungen
- Herz- und Kreislauferkrankungen
- Akute und chronische Allergie Heuschnupfen, Nahrungsmittelallergie
- Schmerzen nach Verletzungen
- Amalganausleitung bei zahnärztlichen Problemen
- Erschöpfungszustände und Steigerung der Abwehrkräfte.
- Stoffwechselstörung
- Chakratherapie
 
Veterinär

Die Bioresonanztherapie wird auch erfolgreich bei Tieren angewendet.
Die Testung ist völlig schmerzfrei, was vor allem bei sensiblen Tieren
sehr wichtig ist. Die Tiere sind dabei sehr entspannt und schlafen
während der Sitzung auch häufig ein.
Allergien
Futtermittelunverträglichkeit
Infektionen durch Viren, Parasiten, Bakterien und Pilze
Erkrankung der inneren Organe
Haut und Magen-Darm Erkrankungen
Schmerzzustände und Wundheilung
Erkrankungen des Bewegungsapparates

www.regumed.ch

 
Produkte

Unsere Massageprodukte beziehen wir von „Farfalla“. Eine schweizer
Firma die biologisch, ökologisch, fair und ohne Tierversuche produziert.
Die kostbaren Oele von „Farfalla“ unterstützen die Intensität der
Massage und wirken positiv auf die Seele.

Bachblüten nach Dr. Bach

Schüsslersalze von Omida

Aurasoma Pomander / Quintessenz